Tipps
zur Anschaffung und artgerechten Haltung eines Mannes

Die Anschaffung:

Nimm nie einen Mann mit , der dein Mitleid erregt . Er sollte auf jeden Fall deinem Schönheitsempfinden entsprechen . Auf handwerkliche Fähigkeiten und Fleiß achten . Wenn du Sex mit ihm haben willst , lass dir seine Potenz schriftlich bestätigen . Willst du keinen Sex , lass dir die Impotenz schriftlich bestätigen . Schau dich auf jeden Fall in seinem bisherigen Lebensraum genau um.

 

..::e-mail::..
..::Gästebuch::..
..::Meine Erreichbarkeit::..
Abzuraten wäre wenn:
in den Schubladen gerippte Unterhosen mit Eingriff und ausschließlich weiße Tennissocken , im Schuhschrank braune Herrensandalen , im Schrank ein hellblauer Jogging-Anzug mit ausgebeulten Knien , Frauenkleider in seiner Konfektionsgröße (außer du stehst drauf) , unterm Kopfkissen benutzte Taschentücher , im Wäschekorb Slips mit deutlich sichtbaren Bremsspuren , die Kondome schon lange das Verfallsdatum überschritten haben , gar keine Kondome zu finden sind !!!
Versuche auf jeden Fall , den Mann zu beobachten , wenn er es nicht ahnt! Bohrt er in der Nase? Furzt er ungehemmt ins Sofa? Knibbelt er die Fußnägel mit den Fingern ab? Onaniert er in der Badewanne? Es gibt schon genug ausgesetzte Männer, trage durch genaue Prüfung dazu bei, dass es nicht noch mehr werden!

Die Männerheime sind überfüllt!
Hast du dich dafür entschieden, diesen Mann zu nehmen, kommt es als nächstes auf die artgerechte Haltung an: Der Mann braucht ca. 128 Stunden in der Woche Beschäftigung. Er braucht eine regelmäßige Arbeit , der er 40 Stunden in der Woche nachgehen kann um deinen individuellen Lebensstandard zu sichern . Stelle sicher , dass der vorhandene Garten 14 Stunden in der Woche von ihm gepflegt werden kann . Die Hausarbeit (Einkaufen) sollte mit mindestens 20 Stunden veranschlagt werden können . Handwerkliche Tätigkeiten ca. 10 Stunden . Für seine Hobbys (für die artgerechte Haltung enorm wichtig), wie nähen , Schuhe putzen , Auto waschen etc. solltest du ihm 20 Stunden die Woche gewähren . 22 Stunden sollten für deine spontanen Aktivitäten freigehalten werden , z.b. Ausflüge am Wochenende , Freunde treffen , Kino , Essen gehen , Sex.............. 2 Stunden in der Woche solltest du deinem Mann gewähren , um sich mit anderen Männern zum Erfahrungsaustausch zu treffen (achte aber darauf, dass diese Treffen nicht zu Skatabenden oder Kneipenbesuchen ausgenutzt werden , sonst streichen!) Diese Vorgaben sind natürlich individuell abänderbar , je nach deinen Bedürfnissen (z.b.: willst du mehr Sex ziehe von den Hobbys ein bisschen Zeit ab , das schadet erfahrungsgemäß nicht , willst du weniger Sex , lass ihn mehr arbeiten . Auf keinen Fall sollten die 2 Stunden Erfahrungsaustausch erhöht werden , das führt meistens zu Komplikationen!)

Die Pflege:
Sie gestaltet sich im Allgemeinen ziemlich einfach , wenn man die vorherigen Punkte genau überdacht hat , und sich für ein Exemplar entschieden hat . Errechne anhand der Größe und des Gewichtes die Futtermenge , je nach Bedarf mehr oder weniger Gestatte ihm , dass Bad in seiner Freizeit für seine Körperpflege zu nutzen (im Ernstfall solange im Bad einschließen , bis er es verstanden hat , immerhin hat er noch 40 Stunden in der Woche Zeit dafür!) Erziehe ihn (wenn nicht schon im Welpenalter geschehen zum Pinkeln im Sitzen , was nur wenige Tage in Anspruch nehmen dürfte) . Die Fernbedienung ist tabu , das kann man durch ein konsequentes "NEIN" schon in den Anfängen dem neuen Mann beibringen . Falls es mit der Potenz doch zu arg werden sollte , was niemand Voraussagen kann , gibt es die Möglichkeit der Kastration . Das hilft im Allgemeinen , sollte aber mit mehr Arbeit für den Mann abgedeckt werden , da die Kosten für käufliche Männer , die ja dann und wann benötigt werden, sehr hoch sind. Die Zeit zieht man dann am besten von den spontanen Aktivitäten ab.

 

Wenn du einiges beherzigst wirst du bestimmt viel Spaß an deinem neuen Hausmännchen haben!


Mit freundlicher Genehmingung von http://micha-daberkow.de