..::e-mail::..
..::Gästebuch::..
..::Meine Erreichbarkeit::..
Liebe ist die subjektivste aller Erfahrungen!


Der Mensch ist nicht dazu bestimmt, allein zu sein. Alle Lebewesen, die in Isolation aufwachsen, können verkümmern, verrückt werden und schliesslich sogar sterben. Das Bedürfnis nach anderen Menschen scheint also unausweichlich zu sein. Dieser andere Mensche kann Freund oder Feind, Geliebter oder Kamerad, Vater, Mutter oder Kind, Chef oder Angestellter sein. Die meisten von uns sehnen sich nach dem einen besonderen Menschen, mit dem wir unsere Freuden und Sorgen, unsere Triumphe und unsere Verzweiflung teilen können. Die meisten Beziehungen entstehen zufällig. Nur wenige Menschen, die für uns von Bedeutung sind, wählen wir selbst aus. Selbst denen, die uns am nächsten stehen -unsere Partner, Vertrauten, Freunde-, sind wir meist durch eine glückliche Fügung begegnet. Auch sind unsere Beziehungen nur selten das Ergebnis einer objektiven Auswahl.
Liebe ist blind für bewusste Entscheidungen. Sie ist die subjektivste aller Erfahrungen. Eine Beziehung ist ein rätselhaftes und verblüffendes Wesen, das, unabhängig von dem Willen oder der Sehnsucht der beiden Partner , eine eigene Existenz annehmen kann, sobald sich die Dinge entwickelt haben.

Durch die Verschmelzung der Energien der beiden Partner, ihrer Stärken, Schwächen und persönlichen Eigenarten erhält die Beziehung eine eigene Persönlichkeit. Vielfach ist es weniger die Person, die uns anzieht, als vielmehr die Beziehung - das, was wir gemeinsam mit dieser Person schaffen können. Vielleicht vermag unser Unterbewusstsein auf sehr subtile Art bereits zu erkennen, worin das Potential einer Beziehung besteht, wenn unsere Augen zum ersten Mal denen eines anderen Menschen begegnen.
Die meisten Menschen erleben durch ihre Beziehungen zu anderen sehr grossen Schmerz und Kummer , aber auch ihre ekstatischsten Freuden, erhalten ihre wichtigsten persönlichen Lektionen und erleben ihr stärkstes Wachstum. Die Auseinandersetzung mit dem Anderen führt uns immer wieder zu uns selbst zurück. So schliesst sich der Kreis.
Leider sind nicht alle Paare dafür geeignet, eine Liebesbeziehung miteinander zu führen. Befriedigende und dauerhafte Liebesbeziehungen erfordern eine besondere Harmonie, nach der sich viele sehnen, die aber nur von wenigen erreicht wird.Daher scheint sich das Verliebtsein zum grossen Teil auf eine Illusion zu gründen, die zwar zu Anfang sehr angenehm ist, aber auch grosse Enttäuschung und Schmerz hinterlassen kann. Beide Partner können wie vom Blitz getroffen und von ihrem Verlangen davongetragen werden, um dann jedoch eines Tages ein wenig trauriger und weiser wieder aufzuwachen.
Beziehungen spielen also eine entscheidende Rolle in unserem Leben, und Erfolge und Misserfolge in Beziehungen bestimmen in hohem Maße unsere Zufriedenheit. Beim Aufbau einer guten Beziehung kommt es vor allem auf Verständnis für die Wünsche und Bedürfnisse des Partners und die positiven und negativen Qualitäten selbst an ; ausserdem ist es entscheidend, sich auszutauschen und etwas zu schaffen, das all dem gerecht wird.

Wenn Du Dich mit der Personologie beschäftigen möchtest interessiert es Dich vielleicht, mit welchem Typ von Mensch Du tendenziell am besten zusammenpasst.
Zunächst eine kleine Einführung:

Die Personologie geht von der Annahme aus , dass Astrologie , Geschichte und Psychologie in Zusammenhang mit drei grundlegenden Zyklen stehen:

  • dem astrologischen Tierkreis
  • der Drehung der Erde um die Sonne ,
    wie sie durch die Jahreszeiten repräsentiert wird
  • und den Verlauf eines Menschenlebens.
Das Leben ist ein einziger Kreislauf

Die zwölf Zeichen des Tierkreises , die Jahreszeiten und die Phasen des menschlichen Lebens von der Kindheit bis zum Alter entfalten sich auf ähnliche Weise. Die Personologie unterteilt die 12 astrologischen Hauptzeichen als Symbole der Persönlichkeitstypen in 48 Phasen ; 12 Grenzbereiche und 36 Wochen. Jede dieser Phasen dauern jeweils sechs bis neun Tage. Das Ergebnis ist eine genaue Erfassung der Persönlichkeitsmerkmale. Diese sind vorhersagbare Charakterzüge von Menschen, die in dem gleichen Zeitabschnitt geboren sind. Damit wird vielleicht nicht jedes Individium vollständig erfasst , aber auf jeden Fall ein Verständnis für die grundlegenden Energien vermittelt. Von den personologischen Phasen ausgehend , lassen sich Aussagen über das Wesen der Beziehung zweier Menschen machen. Die Anzahl der Kombinationen aus den 48 Wochen ergibt 1176 Paarbildungen. Die traditionelle Tierkreisastrologie beschreibt nur 78 mögliche Beziehungstypen, die sich aus der Kombination der zwölf Tierkreiszeichen ergeben.

Ebenso wie die Astrologie orientiert sich auch die Personologie an den ursprünglichen zwölf Himmelskonstellationen , die den Tierkreis bilden, der die Erde umgibt. Darüber hinaus berücksichtigt die Personologie jedoch auch die sich überschneidenden Bereiche zwischen zwei Sternzeichen , die Grenz- und Übergangsphasen. Personen, die während dieser Grenzphasen geboren sind , unterscheiden sich von anderen nicht nur deshalb , weil sie eine Mischung aus den deutlich voneinander abgehobenen Merkmalen der beiden angrenzenden Zeichen verkörpern, sondern auch , weil ihre Individualität nicht durch ein Hauptzeichen des Tierkreises festgelegt und daher häufig schwerer zu definieren ist. Darüber hinaus findet man in den etwa einen Monat dauernden astrologischen Phasen , die traditionell als Tierkreiszeichen bekannt sind, verschiedene Persönlichkeitsdarstellungen, je nachdem, in welchen Zeitraum eine Woche oder Phase fällt. In der Personologie werden diese Monate oder Zeichen weiter in drei Wochen unterteilt. So ist z.B. ein Libra-I-Geborener von seiner Anlage her Waage, weist aber bestimmte Merkmale auf, die ihn deutlich von einem Libra-III-Geborenen unterscheiden. Betrachtet man jedes der Tierkreiszeichen unter personologischen Gesichtspunkten, findet man 5 Haupttypen eines jeden Zeichens. Die Ergebnisse der Berechnungen werden wiederum auf 5 Beziehungskategorien angewandt:

Liebe - Ehe - Freundschaft - Familie - Arbeit

Auf den folgenden Seiten wird es einige Schlüssel geben, die für eine harmonische und dauerhafte Beziehung sinnvoll sind. Zum Anderen zeige ich Auszüge aus allen 48 Persönlichkeitstypen und den möglichen Verbindungen. Also, sieh doch gleich mal nach, was Du für Merkmale hast und wer zu Dir passt.

Hinweis: Alle Ausführungen auf dieser und den folgenden Seiten beruhen auf Berechnungen und Erkenntnissen von G.Goldschneider und R. Hand.